Top

Ausbildung

Neuregelung der Aus- und Weiterbildung des Heilberufs des/der PsychotherapeutIn

Gemäß des am 01.09.2020 in Kraft getretenen Psychotherapeutenausbildungsreformgesetzes (PsychThGAusbRefG) wird die Aus- und Weiterbildung des Heilberufs des/der Psychotherapeut*in neu geregelt:

An die Stelle der postgradualen Ausbildung tritt ein universitäres Masterstudium der Psychologie (Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie), das zur Approbation qualifiziert und dem sich eine mehrjährige Weiterbildungsphase anschließt. Im Anschluss erfolgt die sozialrechtliche Anerkennung (Fachkunde).

Durch die Reform erfolgt eine noch engere Anbindung der Ausbildung an die Universitäten. Darüber hinaus wird der Status der in der Weiterbildung tätigen Psychotherapeut*innen definiert und eine angemessene Entlohnung in der Weiterbildungsphase sicherstellt.

Alle Personen, die ab dem 01.09.2020 die Ausbildung mit dem Bachelorstudium der Psychologie beginnen, werden ihre Ausbildung nach den neuen Standards absolvieren. Für Personen, die sich bereits in der Ausbildung befinden, besteht im Rahmen von Übergangsregelungen bis 2032 die Möglichkeit, ihre Ausbildung nach dem alten Modell abzuschließen.

Die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge werden sowohl an der Freien Universität als auch der Humboldt Universität zu Berlin angeboten. Es werden keine Studiengebühren erhoben.

Für Personen, die ihr Studium oder ihre Ausbildung vor dem 01.02.2020 aufgenommen haben, besteht im Rahmen von Übergangsregelungen bis 2032 die Möglichkeit, ihre Ausbildung nach dem alten Modell abzuschließen. Mehr Informationen zur Ausbildung nach dem alten Modell finden Sie auf der Homepage unserer Ausbildungsambulanzen ZPHU und ZGFU.

Alte Ausbildung

5-jähriges Studium der Psychologie

3-5-jährige postgraduale Ausbildung
Psychotherapeutinnen in Ausbildung: PPiA

Staatsexamen / Approbation

Fachpsychotherapeutenprüfung

PsychThG 1999

Neue Ausbildung

3-jähriger polyvalenter Bachelor in Psychologie

2-jähriger Master in Psychologie
Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie

Staatsexamen / Approbation

Mehrjährige Weiterbildung
analog Assistenzärztliches Modell

Fachpsychotherapeutenprüfung/
Sozialrechtliche Anerkennung

PsychThGAusbRefG 2020

Schematische Darstellung des alten und neuen Ausbildungswegs gemäß Psychotherapeutenausbildungsreformgesetz (PsychThGAusRefG).

Neuregelung der Aus- und Weiterbildung des Heilberufs des/der PsychotherapeutIn

Gemäß des am 01.09.2020 in Kraft getretenen Psychotherapeutenausbildungsreformgesetzes (PsychThGAusbRefG) wird die Aus- und Weiterbildung des Heilberufs des/der Psychotherapeut*in neu geregelt:

An die Stelle der postgradualen Ausbildung tritt ein universitäres Masterstudium der Psychologie (Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie), das zur Approbation qualifiziert und dem sich eine mehrjährige Weiterbildungsphase anschließt. Im Anschluss erfolgt die sozialrechtliche Anerkennung (Fachkunde).

Durch die Reform erfolgt eine noch engere Anbindung der Ausbildung an die Universitäten. Darüber hinaus wird der Status der in der

Weiterbildung tätigen Psychotherapeut*innen definiert und eine angemessene Entlohnung in der Weiterbildungsphase sicherstellt.

Alle Personen, die ab dem 01.09.2020 die Ausbildung mit dem Bachelorstudium der Psychologie beginnen, werden ihre Ausbildung nach den neuen Standards absolvieren. Für Personen, die sich bereits in der Ausbildung befinden, besteht im Rahmen von Übergangsregelungen bis 2032 die Möglichkeit, ihre Ausbildung nach dem alten Modell abzuschließen.

Die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge werden sowohl an der Freien Universität als auch der Humboldt Universität zu Berlin angeboten. Es werden keine Studiengebühren erhoben.

Für Personen, die ihr Studium oder ihre Ausbildung vor dem 01.02.2020 aufgenommen haben, besteht im Rahmen von Übergangsregelungen bis 2032 die Möglichkeit, ihre Ausbildung nach dem alten Modell abzuschließen. Mehr Informationen zur Ausbildung nach dem alten Modell finden Sie auf der Homepage unserer Ausbildungsambulanzen ZPHU und ZGFU.

Alte Ausbildung

5-jähriges Studium der Psychologie

3-5-jährige postgraduale Ausbildung
Psychotherapeutinnen in Ausbildung: PPiA

Staatsexamen / Approbation

Fachpsychotherapeutenprüfung

PsychThG 1999

Neue Ausbildung

3-jähriger polyvalenter Bachelor in Psychologie

2-jähriger Master in Psychologie
Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie

Staatsexamen / Approbation

Mehrjährige Weiterbildung
analog Assistenzärztliches Modell

Fachpsychotherapeutenprüfung/
Sozialrechtliche Anerkennung

PsychThGAusbRefG 2020

Alte Ausbildung

5-jähriges Studium der Psychologie

3-5-jährige postgraduale Ausbildung
Psychotherapeutinnen in Ausbildung: PPiA

Staatsexamen / Approbation

Fachpsychotherapeutenprüfung

PsychThG 1999

Neue Ausbildung

3-jähriger polyvalenter Bachelor in Psychologie

2-jähriger Master in Psychologie
Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie

Staatsexamen / Approbation

Mehrjährige Weiterbildung
analog Assistenzärztliches Modell

Fachpsychotherapeutenprüfung/
Sozialrechtliche Anerkennung

PsychThGAusbRefG 2020

Schematische Darstellung des alten und neuen Ausbildungswegs gemäß Psychotherapeutenausbildungsreformgesetz (PsychThGAusRefG).

Neuregelung der Aus- und Weiterbildung des Heilberufs des/der PsychotherapeutIn

Gemäß des am 01.09.2020 in Kraft getretenen Psychotherapeuten-
ausbildungsreformgesetzes (PsychThGAusbRefG) wird die Aus- und Weiterbildung des Heilberufs des/der Psychotherapeut*in neu geregelt:

An die Stelle der postgradualen Ausbildung tritt ein universitäres Masterstudium der Psychologie (Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie), das zur Approbation qualifiziert und dem sich eine mehrjährige Weiterbildungsphase anschließt. Im Anschluss erfolgt die sozialrechtliche Anerkennung (Fachkunde).

Durch die Reform erfolgt eine noch engere Anbindung der Ausbildung an die Universitäten. Darüber hinaus wird der Status der in der

Weiterbildung tätigen Psychotherapeut*innen definiert und eine angemessene Entlohnung in der Weiterbildungsphase sicherstellt.

Alle Personen, die ab dem 01.09.2020 die Ausbildung mit dem Bachelorstudium der Psychologie beginnen, werden ihre Ausbildung nach den neuen Standards absolvieren. Für Personen, die sich bereits in der Ausbildung befinden, besteht im Rahmen von Übergangsregelungen bis 2032 die Möglichkeit, ihre Ausbildung nach dem alten Modell abzuschließen.

Die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge werden sowohl an der Freien Universität als auch der Humboldt Universität zu Berlin angeboten. Es werden keine Studiengebühren erhoben. 

Für Personen, die ihr Studium oder ihre Ausbildung vor dem 01.02.2020 aufgenommen haben, besteht im Rahmen von Übergangsregelungen bis 2032 die Möglichkeit, ihre Ausbildung nach dem alten Modell abzuschließen. Mehr Informationen zur Ausbildung nach dem alten Modell finden Sie auf der Homepage unserer Ausbildungsambulanzen ZPHU und ZGFU.

Alte Ausbildung

5-jähriges Studium der Psychologie

3-5-jährige postgraduale Ausbildung
Psychotherapeutinnen in Ausbildung: PPiA

Staatsexamen / Approbation

Fachpsychotherapeuten-
prüfung

PsychThG 1999

Neue Ausbildung

3-jähriger polyvalenter Bachelor in Psychologie

2-jähriger Master in Psychologie
Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie

Staatsexamen / Approbation

Mehrjährige Weiterbildung
analog Assistenzärztliches Modell

Fachpsychotherapeuten-
prüfung/Sozialrechtliche Anerkennung

PsychThGAusbRefG 2020

Schematische Darstellung des alten und neuen Ausbildungswegs gemäß Psychotherapeutenausbildungs-
reformgesetz (PsychThGAusRefG).